Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Wer in Wallenfels den Notruf 112 wählt, dessen Anruf wird in der Integrierten Leitstelle (ILS) Coburg entgegen genommen. Deshalb hat die Freiwillige Feuerwehr Wallenfels zusammen mit dem Caritas Kinderhort Wallenfels für Kinder einen Besuch bei der ILS organisiert. Ziel war es, den Kindern zu zeigen was passiert wenn man einen Notruf absetzt und was für Angaben nötig sind, damit die ILS richtige Hilfe alarmieren kann.

 

Bei Notfällen kann die ILS Rettungsdienst, Notarzt, Rettungshubschrauber, THW, Wasser- und Bergwacht, sowie die Freiwilligen Feuerwehren alarmieren. Die ILS Coburg ist für den Bereich Kronach, Coburg und Lichtenfels zuständig. Tagsüber sind mindestens vier Disponenten am Telefon und Funk. In der Nacht sind es drei Disponenten. Innerhalb kurzer Zeit können weitere Leitstellenmitarbeiter alarmiert werden. Das kann beispielsweise bei einem Sturmereignis der Fall sein.

 

Gerhard Jupe, kommissarischer Stellvertreter des Leitstellenleiters, zeigte zum einem das Gebäude als auch die zur Verfügung stehende Technik. Zum anderen zeigte er am Schulungssystem, wie ein Notruf abgearbeitet wird und welche Feuerwehren beispielsweise alarmiert werden. Dabei wird nach Alarmstichworten die jeweils nächste Feuerwehr mit entsprechender Ausrüstung alarmiert.